Ich schöpfe Kraft im turbulenten Alltag – aus der Stille.

Handauflegen

Beim Handauflegen lassen wir die göttliche Kraft fliessen ohne jegliche Bedingung und bitten um Heilung. Alles andere lassen wir in Offenheit und Respekt geschehen. Bei dieser Arbeit gibt es keine «Heilerin» und keinen «Patienten». Die göttliche Kraft, der wir uns während der Behandlung ganz bewusst öffnen, verbindet alles was ist. Handauflegen kann bei körperlichen und psychischen Problemen unterstützend wirken und auch als Begleitung auf Ihrem spirituellen Suchweg hilfreich sein.

Sie können während der Behandlung liegen oder auch sitzen.

«Berühren heisst, Menschen in ihrer ganzen Existenz, mit ihren Sinnen und ihrem Geist stimulieren, ihre Gebrochenheit heilen und sie neu beziehungs-, denk- und erfahrungsfähig machen.»

Elisabeth Moltmann-Wendel

Hinterlassen Sie eine Nachricht an Andreas Haas.

Haben Sie eine persönliche Frage? Gerne gebe ich Ihnen Auskunft.

Klangschalentherapie

Allein das Hören und Spüren der Schwingungen der Klangschalen führen zur Entspannung. Bei einer Klangschalentherapie brauchen Sie gar nichts tun; einfach nur daliegen und geschehen lassen.
Klangschalentherapie kann bei körperlichen und psychischen Problemen unterstützend wirken und ist auch als Begleitung auf Ihrem spirituellen Suchweg hilfreich.

Sie können während der Behandlung liegen oder auch sitzen.

Es ist ein Klang in der Welt. Horcht doch! Selbst die Sterne lauschen herab. Der Klang klingt zum Leben.

Wolfgang Dietrich

Sind Sie offen für neue Impulse?

Erfahren Sie die wohltuende Wirkung der tibetischen Klangschalen auf Körper, Seele und Geist.
Vereinbaren Sie einen Termin

Gespräche

Einem einfühlsamen Zuhörer seine Geschichte, seine Ängste und Nöte zu erzählen, kann gut tun und helfen, den eigenen, inneren Schatz zu entdecken oder deutlicher zu sehen. Gerne begleite ich Sie in Lebenskrisen, bei Sinnfragen oder auf Ihrem spirituellen Suchweg.

«In jedermann ist etwas Kostbares, das in keinem anderen ist.»

Martin Buber

Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin

Ich höre Ihnen gerne zu.

Über mich

Die hier vorgestellten seelsorglichen Angebote sind Teil meiner Arbeit als reformierter Gemeindepfarrer. Es ist für mich eine sehr schöne Aufgabe, als Seelsorger tätig sein zu dürfen. Im Laufe der Jahre meiner Tätigkeit in der Gemeinde und in einer psychiatrischen Klinik habe ich einen weiten und tiefen Einblick in die menschliche Seele erhalten. Ich bin in der reformierten, christlichen Tradition aufgewachsen und verwurzelt. Gleichzeitig lebe ich eine anderen Glaubensrichtungen gegenüber offene Haltung. In der Psychotherapie-Ausbildung, der Zen-Meditation, den Erfahrungen mit dem schamanischen Weltverständnis und durch viele intensive Begegnungen mit Menschen anderer Kulturen und Traditionen habe ich erfahren, dass das Wesentliche Konfessionen und Religionen überschreitet.

Für alle Angebote respektiere ich diese ethischen Grundsätze:

  • Alle Heilsuchenden gleich zu behandeln, unabhängig von Status, Rasse, Geschlecht oder Religion
  • die persönliche Freiheit des Heilsuchenden stets zu respektieren und niemanden von anderen Therapien abzuraten
  • nie Heilung oder Besserung zu versprechen
  • weder Diagnose zu stellen noch meine eigene Interpretation einzubringen und auf keinen Fall »mediale« Eindrücke mitzuteilen
  • niemandem meine Meinung, meine Lebensanschauung oder meinen Glauben aufzudrängen
  • nur dann die Hände aufzulegen, wenn es vom Heilsuchenden erwünscht wird, und bei Nicht-Ansprechbarkeit die Bezugspersonen zu fragen
  • Kinder nur mit Erlaubnis der Eltern oder Erziehungsberechtigten zu behandlen

Ausbildung

Andreas Martin Haas, geboren 1963
  • Studium der Theologie an den Universitäten Bern und Oxford
  • seit 1992 reformierter Gemeindepfarrer in der Stadt Zug
  • von 1993 bis 2015 Seelsorger an einer psychiatrischen Klinik
  • Vorstandsmitglied beim Verein Hospiz Zug
  • Stiftungsrat der Stiftung Hospiz Zentralschweiz
  • Ausbildung in Integrativer- und Gestaltpsychotherapie am Fritz-Perls-Institut EAG/FPI
  • Zen-Schüler von Willigis Jäger, Kyo un Roshi. Verschiedene mehrmonatige Zen-Intensivtrainings unter dessen Leitung
  • Universitätslehrgang «spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess» an der Universität Salzburg. Vertiefung der Kenntnisse und Erfahrung der Mystik des Christentums und anderer Religionen
  • Mehrere zT mehrmonatige Aufenthalte in Nepal mit Begegnungen und Einführungen in die Heilpraxis dortiger Schamaninnen und Schamanen und Einführung in die Heilpraxis des Yoga durch Dr. Yogi Bikashananda
  • Ausbildung in Klangschalentherapie bei Marcel Kocaman und Santa Ratna Shakya
  • Zahlreiche Kurse in geistig-energetischem Heilen und Handauflegen bei Graziella Schmidt und Anne Höfler
  • 2016/2017 Intensivkurs Handauflegen bei Anne Höfler
  • zahlreiche Kurse im Bereich Psychotherapie und geistig-energetisches Heilen

Fotos: Daniela Kienzler,

Text: Andreas M. Haas,

Gestaltung: Weibel Grafik,

Webauftritt realisiert durch Snapdesign AG. Snapdesign